logo
 
Artikel
Hein vs. Averlant: Zweite Auflage der EU-Meisterschaft verspricht Spannung pur

Dritter Titelfight in Erfurt: Neb-en den Schwergewichts-kämpfen mit Alexander Povetkin (WBA-WM gegen Ex-WBA-Champion Ruslan Chagaev) und Robert Helenius (WBA- und WBO-Intercontinental Meisterschaft gegen den früheren WBO-Weltmeister Siarhei Liakhovich) darf sich das Publikum in der Messehalle am 27. August auf ein weiteres, hochklassiges Duell freuen. Im Halbschwergewicht kommt es dabei zwischen Artur Hein (14-1-1, 8 K.o.´s) und dem Franzosen Tony Averlant (15-5-2, 3 K.o.´s) zur Neuauflage der EU-Meisterschaft im Halbschwergewicht. Beide standen sich schon am 2. April gegenüber. Doch der Kampf endete unentschieden. Damit blieb der EU-Titel vakant.

„Ich war damals überhaupt nicht zufrieden. Ich weiß nicht genau, woran es lag. Ich denke, es war eine Kopfsache“, erinnert sich Hein an das erste Aufeinandertreffen im Gerry Weber Stadion in Halle/Westfalen. „Schon in der letzten Sparringswoche hatte ich bemerkt, dass es nicht mehr so gut lief. Und auch im Kampf selbst konnte ich nicht das abrufen, was ich mir vorgenommen hatte.“ Zwar stand die Deckung des in Schwäbisch Gmünd aufgewachsenen Halbschwergewichtlers sicher, doch mit der größeren Reichweite des 27-jährigen Gegners, der konstant seine Schlagfolgen abfeuerte, hatte er offensichtlich Probleme. Die Punktrichter werteten den Kampf am Ende mit 114:114, 115:113 für Averlant und 116:112 für Hein.

Der Schützling von Trainer Karsten Röwer hofft, die richtigen Rückschlüsse aus dem ersten Showdown gegen Tony Averlant gezogen zu haben. „Im ersten Fight hat mir irgendwie die Luft gefehlt. Obwohl so viele Zuschauer extra wegen mir angereist waren und mich unterstützten, war ich einfach nicht in der Lage, das nötige Tempo vorzulegen. Deshalb lief die Vorbereitung diesmal äußerst systematisch. Ich habe das Training zwölf Wochen vor dem Kampf in Berlin begonnen. Wir haben am Anfang an der Physis gearbeitet und uns kontinuierlich gesteigert. Jetzt will ich in Erfurt zeigen, was ich kann“, so der 25-Jährige. Alles andere als ein Erfolg kommt für Artur Hein nicht in Frage. „Das wird ein klarer Sieg für mich“, kündigt er an.

Eintrittskarten für die Boxveranstaltung am 27. August in der Messehalle Erfurt sind über die telefonischen Ticket-Hotlines 01805-570044 und 0180-5055505 (€ 0,14/min., Mobilfunkpreise max. € 0,42/min.) sowie im Internet bei www.eventim.de, www.ticketshop-thueringen.de und www.boxen.com erhältlich

Hinzugefügt am 05.08.2011 - 22:07:46 vom admin
Kategorie: Boxen Tags: boxen   sport   hein   eu-meisterschaft
 
 
Suche
 
 
Login
Benutzername:
Passwort:
 
Passwort vergessen?
 
 
Kategorien
 
 
Top Themen Tags
 
 
Partner
 
© 2012 RSS - Feed und Bookmarkverzeichnis hmb-web.de